Dr. Manuela Lenzen
Wissenschaftsjournalistin

Evolution - Kognition - Künstliche Intelligenz  
 

Mein neues Buch, druckfrisch:

Künstliche Intelligenz
Was sie kann und was uns erwartet

C.H. Beck Verlag, München 2018

Termine
24.04.18 München
Zur Sache... Autoren in der Staatsbibliothek
27.04.18 Karlsruhe
Encoding Cultures - Leben mit intelligenten Maschinen

| Home | | Artikel | | Bücher | | Buchbeiträge | | Interviews | | Rezensionen | | Moderation | | Über mich | | Impressum |
Potrait_klein

Ich bin freie Wissenschaftsjournalistin, promovierte Philosophin und schreibe über Themen an den Grenzen von Naturwissenschaften und Philosophie.

I am a freelance science writer and my topics include evolution, cognition, and artificial intelligence.

Kontakt: manuela.lenzen[at]gmx.de

JBS_logo_WEB_ROT_jb

Neu
 

  • Das Hypothesen testende Gehirn
    in: Carsten Könneker (Hg.): Fake oder Fakt? Wissenschaft, Wahrheit und Vertrauen.
    Heidelberg 2018
     
  • Wenn es genug ist
    Warum Barbara Ehrenreich den Tod nicht mehr fürchtet.
    Rezension zu: Barbara Ehrenreich: Wollen wir ewig leben? Die Wellness-
    Epidemie, die Gewissheit des Todes und unsere Illusion von Kontrolle. München 2018
    FAZ, 18. April 2018
     
  • Kunststückchen mit Computerwürmern
    Forscher sammeln ihre Erkenntnisse über das Gehirn in Computermodellen.
    Den Geist in auf eine Festplatte laden kann man damit noch lange nicht
    FAZ, 7. März 2018
     
  • Wenn Roboter Ãpfel mit Birnen vergleichen
    Um Aufgaben zu bewältigen, müssen auch Maschinen lernen. Einige tun das,
    indem sie auf übermenschlich grosse Datenmengen zurückgreifen. Viele aber
    erzielen ihre Fortschritte durch einen menschlichen Prozess: Sie übertragen
    Wissen von einem Feld aufs andere.
    NZZ, 5. März 2018
     
  • Ohne auf Emotionen zu achten, werden wir Gesellschaften nie verstehen
    Interview mit der Ethnologin Birgitt Röttger-Rössler über unterschiedliche
    Emotionskulturen und ihre Bedeutung für Menschen mit Migrationshintergrund
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2018
     
  • Transparent und mit viel Mitgefühl
    Begeistert für Geschichten. Der Therapeut Irvin D. Yalom besichtigt sein Leben.
    Rezension zu: Irvin D. Yalom: Wie man wird, was man ist. München 2017
    FAZ, 27. Februar 2018
     
  • Des einen Kleid, des andren Leid
    Eine Trekkingsocke macht richtig viel Arbeit: Imke Müller-Hellmann gibt eine
    Sammlung von Momentaufnahmen der globalen Textilindustrie. Die Erklärung,
    was sich ändern muss, überlässt sie den Betroffenen.
    Rezension zu: Imke Müller-Hellmann: Leute machen Kleider, Hamburg 2017
    FAZ, 13. Februar 2018