Dr. Manuela Lenzen
Wissenschaftsjournalistin

Evolution - Kognition - Künstliche Intelligenz  
 

Home | | Artikel | | Bücher | | Buchbeiträge | | Interviews | | Rezensionen | | Moderation | | Über mich | | Impressum |

Interviews

  • Wer mit wem ist nicht die einzige Frage
    Ein Interview über blinde Flecken in der Debatte über die Ehe für alle mit der Anthropologin
    Erdmute Alber und dem Historiker Simon Teuscher
    FAZ, Juli 2017
     
  • Die Politik muss sich internationalisieren und dabei demokratisch bleiben
    Interview mit dem Verfassungsrechtler Dieter Grimm zu seinem 80. Geburtstag
    ZiF-Mitteilungen 2 / 2017
     
  • Nicht mal eben nebenbei: Medizin trifft Mathematik
    Interview mit der Humangenetikerin Dr. Barbara Klink über Mathematik in der Krebstherapie und die Chancen und Probleme der interdisziplinären Arbeit
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2017
     
  • “Die Zeit hat drei Dimensionen
    Interview mit dem Utopien-Forscher Wilhelm Voßkamp über Utopien aus dem Silicon Valley und die Frage, wie die Literatur noch gegen die Wissenschaft ankommt.
    ZiF-Mitteilungen 3 / 2016
     
  • Das Regelwerk des Geistes ist im Genom eingeschrieben”
    Der Sinn des Individuums ist die Verbreitung seiner Gene. Im Interview erklärt der Soziobiologe Eckart Voland, warum wir trotzdem zu sozialen Wesen wurden.
    dasGehirn.info, September 2016
     
  • Ein sehr lebendiges Land
    Interview mit Ulrike Freitag, Islamwissenschaftlerin und Direktorin des Zentrums Moderner Orient in Berlin, über Saudi-Arabien nach dem Arabischen Frühling.
    ZiF-Mitteilungen 2 / 2016
     
  • Von der Zähmung des Zufalls
    Die wundersame Welt des Zufalls, Statistik im Schulunterricht und gute Gründe, auch randständige Forschungsthemen zu fördern. Interview mit dem Mathematiker Michael Röckner.
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2016
    auch in JOSHA.org
     
  • “Wir würden es ohne Unruhe gar nicht aushalten”
    Die Ruhe gilt als Voraussetzung für Glück. Doch unser Leben ist voller Unruhe.
    Der Philosoph Ralf Konersmann meint: Wir wollen es nicht anders.
    Psychologie Heute, Januar 2016
     
  • Reading history in the light of nonviolence
    Interview mit dem Juristen, Menschenrechtsaktivisten und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten des Libanon,
    Chibli Mallat
    ZiF-Mitteilungen 3 / 2015
    in Arabic
     
  • In die Praxis hinein
    Thomas Pogge im Gespräch mit Manuela Lenzen
    Information Philosophie 5 / 2015
     
  • Die letzten Fälle sind immer die teuersten
    Interview mit dem Gesundheitswissenschaftler Oliver Razum über die vielfältigen Herausforderungen der Weltgesundheitspolitik.
    ZiF-Mitteilungen 2 / 2015
     
  • Mein Tunnel durch die Wirklichkeit”
    Das Ich ist kein Ding. Es ist ein vielschichtiger Prozess, der uns Überleben hilft, sagt der Mainzer Philosoph Thomas Metzinger. Ein Gespräch über Wirklichkeit, Begriffspolizisten, Meditation und die Suche nach der ultimativen Belohnung.
    dasGehirn.info, April 2015
     
  • “Radikalisierung ist auch ein Bildungsprozess”
    Was motiviert junge Menschen, die in Deutschland aufgewachsen sind, sich einer islamistischen Terrorgruppe anzuschließen und fernab der Heimat in den “Heiligen Krieg” zu ziehen? - Ein Gespräch mit dem Konflikt- und Gewaltforscher Andres Zick
    Psychologie Heute 2 / 2015
     
  • Wo der “arabische Frühling” noch nicht verblüht ist:
    Yadh Ben Achour und der Kampf um Tunesiens Verfassung

    Auf dem Markt sprechen die Menschen ihn auf Verfassungsfragen an. Ein kritischer Kommentar in einem Fernsehinterview brachte die Verfassunggebende Nationalversammlung dazu, einen umstrittenen Artikel neu zu verhandeln. Der Jurist Yadh Ben Achour war als Vorsitzender der Verfassungskommission maßgeblich an der Entstehung der neuen Tunesischen Verfassung beteiligt, die international als Instanz der Offenheit und Toleranz gefeiert wird. Interview von Romain Faure und Manuela Lenzen.
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2015
    NZZ, 6.1.2015
    English on Resetdoc.org
     
  • Was Tiere über Medizin wissen
    Hunde, Affen und auch Insekten wissen sich bei Krankheit selber zu helfen.
    Wissenschaftsautorin Manuela Lenzen berichtet im DW-Interview über das medizinische Wissen ihres Kaninchens und anderer Tiere.
    Deutsche Welle, 21. September 2014
     
  • “Wir haben diese Werte gewählt, nun müssen wie sie mit Leben füllen”
    Interview mit der Philosophin Agnes Heller (Budapest/New York) über demokratische 
    Werte, die Rolle der Intellektuellen und die Zukunft Europas. 
    ZiF-Mitteilungen 3/2014 www
     
  • Wie viel Selbst braucht das Bewusstsein?
    Bewusstsein und Selbstbewusstsein gelten als die größten Herausforderungen für eine (Natur-)Wissenschaft der menschlichen Kognition. Seit sich die Psychologie vor einem Jahrhundert von der Philosophie trennte, um mit experimentellen Verfahren eine eigene Wissenschaft des Geistes zu begründen, gehen die Positionen von Philosophen und Psychologen nur noch schwer zusammen. Im ZiF-Interview diskutieren der Psychologe Wolfgang Prinz (Leipzig) und der Philosoph Manfred Frank (Tübingen) über den richtigen Zugang zum Phänomen Bewusstsein.
    ZiF-Mitteilungen 2 / 2014 www
     
  • Die Natur ist unwiderstehlich 
    Kommt es zu einer Naturkatastrophe, sind wir nicht nur entsetzt, wir haben ein schlechtes Gewissen. Das ist neu. Interview mit der Wissenschaftshistorikerin Lorraine Daston über unser verändertes Naturverständnis, darüber, warum aus dem Sein doch ein Sollen folgt, und warum interdisziplinäres Arbeiten Zeit braucht. 
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2014 www
    Psychologie Heute 6 / 2014 www

     
  • Krankheit zwischen Funktionsstörung und Lifestyle.
    Krankheit ist die Eintrittskarte zum medizinischen System, sagt Thomas Schramme, Professor für Praktische Philosophie an der Universität Hamburg. Doch einen klaren Begriff von Krankheit gibt es nicht. Ein Gespräch über die wachsende Einsicht in eine notwendige Debatte. 
    Ãrztepost 4 / 2013
     
  • Das hoffähigste Stück Ideologie, das wir haben.
    Ein Interview mit dem Philosophen Thomas Pogge über Menschenrechte, neue Anreize für 
    die Pharmaforschung und die Rolle der Philosophen. 
    ZiF-Mitteilungen 3 / 2013 www
     
  • Vom Nutzen und Nachteil komplexer Klimamodelle.
    Ein Interview mit den Mathematikern Peter Imkeller und Ilya Pavlyukevich über die
    Schwierigkeiten, das komplexe System Klima zu modellieren, wissenschaftliche
    Bescheidenheit und die Erwartungen der Politik.
    ZiF-Mitteilungen 2/2013 www

    ´
  • Der Sozialstaat muss für alle da sein.
    Interview mit dem Soziologen und Mitbegründer der Soziologie des Sozialstaats
    Franz-Xaver Kaufmann.
    ZiF-Mitteilungen 1 / 2013 www
     
  • The Message of Quantum Science.
    Interview mit den Physikern Philippe Blanchard (Bielefeld) und Jürg Fröhlich (Zürich)
    über unzureichend verstandene Grundlagen und technische Anwendungen der Quantenwissenschaften.
    ZiF-Mitteilungen 3 / 2012 www
     
  • Biologie als Technikwissenschaft.
    Interview mit dem Genomforscher Alfred Pühler
    ZiF-Mitteilungen 2 / 2012 www

     
  • The Agnotological Condition.
    Interview mit dem Philosophen Philip Kitcher (Columbia University)
    ZiF-Mitteilungen 3 / 2011
     
  • Standardkatastrophen und die Grenzen der Planbarkeit.
    Ein Streitgespräch zwischen Wolf Dombrowski und Dieter Neubert
    ZiF-Mitteilungen 2 /2011
     
  • Mit Experimenten geht es besser.
    Interview mit dem Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Reinhard Selten über eingeschränkte Rationalität, Wirtschaftskrise und interdisziplinäres Arbeiten.
    ZiF-Mitteilungen 1 /2011
     
  • Aus dem ZiF-Nachwuchsnetzwerk.
    Interview mit dem Historiker Alexander C.T. Geppert über „Europäischen Astrofuturismus im 20. Jahrhundert“
    ZiF-Mitteilungen 3 / 2010
     
  • Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde durch neuere Entwicklungen der Medizintechnik.
    Interview mit den Juristen Jan C. Joerden (Frankfurt/Oder) und Eric Hilgendorf (Würzburg)
    ZiF-Mitteilungen 2 /2010
     
  • Menschenwürde: Das Flaggschiff des Grundgesetzes ist kein Papierbötchen.
    Interview mit der Verfassungsrichterin Gertrude Lübbe-Wolff
    Psychologie Heute Heft 8, 2004
     
  • Der Emotionator.
    Gefühle entstehen aus Momentaufnahmen, die das Gehirn vom Zustand des Körpers anfertigt
    Interview mit dem Neurologen Antonio R. Damasio.
    Gehirn und Geist 2 / 2004