Dr. Manuela Lenzen
Wissenschaftsjournalistin

Evolution - Kognition - Künstliche Intelligenz  
 

Home | | Artikel | | Bücher | | Buchbeiträge | | Interviews | | Rezensionen | | Moderation | | Über mich | | Impressum | | Datenschutz |

Bücher

 

KIWissen

getimage2 

  • Übersetzung aus dem Französischen:
    Christoph André: ...und vergiss nicht, glücklich zu sein!
    Campus Verlag, Frankfurt a.M. 2015

 

André

  • Ulrike Davy, Manuela Lenzen (Hg.):
    Demokratie morgen. Überlegungen aus Wissenschaft und Politik
    Transcript Verlag, Bielefeld 2013
  • Open Access

    Für die Nachkriegsgenerationen in Deutschland ist Demokratie
    eine Selbstverständlichkeit. Doch welche Spielräume hat besonnene
    demokratische Abwägung in Zeiten globalisierter Märkte, Rating-Agenturen
    und Expertenkommissionen? Brauchen wir neue Formen demokratischer
    Teilhabe und Entscheidungsfindung? Mit Hauke Brunkhorst, Horst Dreier,
    Burkhard Hirsch, Julian Nida-Rümelin und Volker Wulf/Marén Schorch
    diskutieren renommierte Autoren aus Wissenschaft und Politik Schwachstellen
    unserer Demokratie und weisen Wege zu ihrer Überwindung. www
     

ts2387g

  • Ipke Wachsmuth, Manuela Lenzen, Günther Knoblich (Hg.):
    Embodied Communication in Humans and Machines.
    Oxford University Press, Oxford 2008 .www

EmbCom-buch

  • Manuela Lenzen:
    In den Schuhen des Anderen.
    Simulation und Theorie in der Alltagspsychologie.

    Mentis Verlag, Paderborn 2005.www
     

Diss

 

  • Übersetzung aus dem Französischen:
    Alain Ehrenberg: Das erschöpfte Selbst. Depression
    und Gesellschaft in der Gegenwart 

    Campus Verlag, Frankfurt a.M. 2004

Ehrenberg

  • Manuela Lenzen:
    Evolutionstheorien in den Natur- und Sozialwissenschaften.
    Campus Verlag, Frankfurt, New York 2003. www

Evo-buch

  • Manuela Lenzen:
    Natürliche und künstliche Intelligenz.
    Einführung in die Kognitionswissenschaft.

    Campus Verlag, Frankfurt, New York 2002 www

KI-buch

  • Manuela Lenzen:
    Fiktionen und regulative Ideen. Ein Vergleich von Vaihingers Fiktionstheorie mit Kants Theorie der regulativen Ideen
    Hausarbeit zur Erlangung des Magistergrades an der Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie, Abteilung Philosophie, der Universität Bielefeld, 1992 (PDF auf Anfrage)